Workshops

In meinen Workshops geht es um Themen, die mit Sexualität und Einvernehmlichkeit zusammenhängen. Einerseits gibt es den Raum, sich konkret über Sex auszutauschen. Andererseits gibt es auch die Beschäftigung damit, warum es uns oft so schwer fällt, einen guten Umgang mit unseren Bedürfnissen, Wünschen, Unsicherheiten und Grenzen zu finden. Und die Gelegenheit, damit in einem nicht-sexuellen wohlwollenden Raum zu spielen und auszuprobieren.

Die aufgeführten Workshops (Einvernehmlichkeit/ Konsens in Sex und BeziehungenLustvoll Nein-Sagen und Nein, Ja, Vielleicht) sind  Beispiele. Ich arbeite sehr gerne z.B. auch stärker mit Biographie oder mit einem Fokus auf gesellschaftlichen Normen zu Sex und Geschlechterrollen. Und biete meine Workshops auch sehr gerne immer wieder für spezielle Zielgruppen an.

In allen meinen Workshops gibt es eine "Auszeitecke"  in die sich jederzeit jede Person zurückziehen kann ohne sich erklären zu müssen.

Ich arbeite aus einer sex-positiven Haltung heraus. Für mich bedeutet das, dass ich eine grundsätzlich bejahende Einstellung zu Sexualität und der Vielfalt mit der diese gelebt werden kann habe und davon überzeugt bin, dass Sex grundsätzlich etwas Schönes, Wohltuendes ist. Für viele von uns ist Sexualität aus guten Gründen ein sehr belasteter und komplizierter Bereich des Lebens. "Sexpositiv" bedeutet für mich darin:  Die Sexualität  kann nichts dafür!

Ich freue mich immer, wenn meine Workshops dazu beitragen können, neue Zugänge oder mehr Selbstbestimmung und Selbstbewusstsein in der eigenen Sexualität zu entwickeln. Oder die Erkenntnis, dass es den anderen Teilnehmenden ähnlich geht zu mehr Ruhe mit den eigenen Themen führt.